Argument #5:

Die Autobahn B213 zerschneidet einzigartige Landschaften von hohem ökologischem Wert.

Übersicht | Zurück | Weiter

Es war einmal ... ein HasetalDie Autobahn B213 zerschneidet einzigartige Landschaften von hohem ökologischem Wert. Die Autobahn wird auf ca. 61 km Länge auf vorhandenen Trassen sowie Neubaustrecken verlaufen, die auf bisher naturnahen Gebieten erhebliche Flächen versiegeln werden. Diese Flächen gelten als "schützenswerte unzerschnittene Räume" (Bewertungskriterium im Bundesverkehrswegeplan) und werden durch den Ausbau unwiderruflich zerstört.


Übersicht | Zurück | Weiter